Ältere Einträge

Erholsame Feiertage

Der war schon von Anfang an halbiert, ehrlich.
Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto | Kommentieren

Recipebook™ – die analoge Version

Der ein oder andere kann sich vielleicht noch an den Produkttest des selbstgebastelten Recipebook erinnern. Leider hat sich in den vergangenen Jahren gezeigt, dass wir ältere (Bücher) und neuere (Tablets) Ausgabegeräte vorziehen. Kurzum, das Teil hing nur noch an der Wand und wurde jetzt endgültig ausgemustert.

Die Halterung lässt sich jedoch weiter gut verwenden. Sie wurde jetzt hinter einer bedruckten Sichtblende (passenderweise eine Übersicht aller Gemüse-Familien) versteckt und wir können Kochbücher oder ein Tablet mit den Rezepten aufstellen. Praktisch.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, München, praktisch, privat | Kommentieren

Siamesischer Apfel

Dieser siamesische Apfel ist uns vor Weihnachten untergekommen. Eine Trennung der beiden seit Geburt zusammengewachsenen Hälften brachte leider nicht das gewünschte Ergebnis…

…beide Äpfel mussten daher gegessen werden.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, interessant | Kommentieren

Ostern 2014

Ostern 2014

Ostern, das heißt Eier bemalen, die ersten echten Sonnenstrahlen einfangen und versteckte Schokoladeneier im Garten suchen. Vor allem bei letzterem war ich sehr erfolgreich. Die in diesem Jahr erstmals ausprobierte sorbische Eiertechnik, bei der mit einem zugeschnittenen Federkiel Kerzenwachs auf das Ei aufgetragen wird, ist doch schwerer als es aussieht.

Schön war’s!
Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Erfurt, Essen, Familie, Foto, privat | Kommentieren

Frühling am Ammersee

Es muss nicht unbedingt Malibu sein, auch in München und Umgebung gibt’s die volle Ladung Frühling. Am vergangenen Wochenende zum Beispiel, bei einem Ausflug zusammen mit unserem chinesischen Gast nach Buch und Stegen am Ammersee.

Blauer Himmel, Sonnenschein, 19 Grad und Steckerlfisch. Da kann man sich eigentlich nicht beschwerden (außer, dass sich solches Wetter an diesem Wochenende nicht blicken lässt).

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, München, privat | Kommentieren

Das Acker-Fazit für 2013

Impressionen vom Feld

Die Zeiten auf dem Acker sind vorbei, inzwischen wurde die Parzelle wieder zurückgegeben und mit dem Traktor umgegraben. Als Fazit lässt sich festhalten, dass 60 m² doch deutlich mehr sind als 30 m². Die Arbeit auf dem Feld selbst ist gar nicht mal sooo viel mehr, dafür kommt man in der Küche ganz schön ins Schwitzen, wenn die Ernte von einem Herbsttag (mind. 20 kg) irgendwie verarbeitet, gewaschen oder eingelagert werden will. Nichts desto trotz hat es sich wieder gelohnt. Die eigenen Sachen schmecken einfach besser und so kommt der Informatiker auch mal an die Luft.

Weil’s so schön war, haben wir uns für nächstes Jahr natürlich gleich wieder beworben – ob 30 oder 60 m² wird sich noch herausstellen.
Viele Grüße
Fluffi :)

P.S.: dieser Eintrag wurde nachträglich geschrieben und rückdatiert

Geschrieben in Essen, Feld, Foto, München, privat | Kommentieren

Erntezeit

Panorama (am gegossenen Feld rechts erkennt man unsere Feldgröße)

Im Juli fängt definitiv die echte Erntezeit an und hier sind noch ein paar „Impressionen vom Acker“ aus den letzten zwei Monaten. Inzwischen ist auch schon die zweite Runde des Spinats durch, die Erbsen sind geschält (nicht gezählt) und der Salat ist weg. Aktuell stehen Karotten, rote Beete, Bohnen, Kohl, Wirsing, Kartoffeln und restliche Fenchel-Knollen an.

Beim Spinat einfrieren hat sich die Schneeballmethode bewährt: Spinat mit heißem Wasser überbrühen und dann zu kleinen Portionsbällchen zusammendrücken. Die können direkt ins Tiefkühlfach und nach Bedarf verwendet werden.

Wovon wir in diesem Jahr leider recht viel hatten, waren Kartoffelkäfer. Aber emsiges Absammeln und Zermatschen der Larven hat die Kartoffeln gerettet. Eine leckere Premiere in diesem Jahr: eingekochter Kohlrabi (es war einfach zu viel zum Essen).

Besonders schön sind in diesem Jahr die Blumen geworden, die auch sehr gut von allerlei Honig- und Wildbienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderem Getier angeflogen werden. Es nimmt zwar einen Streifen Platz weg, aber wenn sie auf dem Heimweg auch noch unsere Bohnen und Tomaten bestäuben, sind alle zufrieden.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Feld, Foto, München, privat | Kommentieren

Osterhasi

Ostern ist vorbei, die Schokoladenhasen hoppeln aber immer noch unbeschadet herum. Eine gute Gelegenheit, sich die mal genauer anzuschauen.

Inzwischen bommelt ja fast jedem Hasen ein metallenes Ding um den Hals, egal ob das jetzt das klassische Glöckchen, ein goldenes Herz oder eine silberne Nuss ist. Nur der Milka-Hase setzt anscheinend auf seine Farbe als Haupt-Erkennungsmerkmal. Von der Form her sind sie deutlich unterschiedlich, der weiße merci-Hase ist ziemlich abgelutscht und dünn, der Lindt-Hase dagegen ein echter Quadratschädel. Vom Aufdruck her (Augen, Nase, Ohren etc) gefällt mir der Milka-Hase am besten, insgesamt macht aber der blaue Hase den knuffigsten Eindruck. Wer wohl als erstes den Kopf abgebissen bekommt?

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto | 1 Kommentar

Schlemmerwochenende am Ammersee

Wie im August schon geplant, haben wir jetzt auch mal bei kaltem Wetter unsere Freunde am Ammersee besucht.

Panorama am See

Eigentlich war der Plan, in der eingeschneiten Hütte zu sitzen und ordentlich einzuheizen. Daraus wurde nichts, denn anstatt Schnee waren zwar schon die Schneeglöckchen zu sehen, aber trotzdem konnte man noch gemütlich vor dem Kamin sitzen.

Wieder mal Fisch, diesmal aber Forellen. Dazu gab es Dumplings und Salat. Sehr lecker.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, Freunde, privat | Kommentieren

Homemade Räucherlachs

Zu Weihnachten hat uns ein ganz besonderer neuer Küchenfreund erreicht: ein Räuchertopf samt Buchen-, Erlen- und Pflaumenholzspänen. Laut Beschreibung kann man damit Fleisch, Fisch und Gemüse räuchern, was am Wochenende gleich ausprobiert wurde.

Das Ganze geht eigentlich recht einfach. Der Topf wird erhitzt, anschließend werden 2-3 Esslöffel Holzspäne in die Mitte gestreut (wir haben es mit Buche ausprobiert) und abgedeckt, auf das Gitter wird das „Räuchergut“ gelegt, Deckel drauf und fertig. Nach 15-20 Minuten war der Fisch durch und wirklich sehr lecker. Sehr zu empfehlen.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, praktisch, privat, Tipp | Kommentieren

Ältere Einträge
Nach oben