Urlaub in Rumänien II

Rumänien 2007

Letzte Woche gab es nur einen Blogbeitrag aus der Konserve, denn wie im letzten Jahr haben Caro und ich auch dieses Jahr wieder ihre Oma in Cluj besucht. Startpunkt unserer Reise nach Rumänien war diesmal nicht Erfurt sondern München, wo wir von Caros Eltern abgeholt wurden. Auffälligste Änderung im Vergleich zum letzten Jahr: an den Grenzen mussten wir so gut wie gar nicht warten, denn es gab keine langen Schlagen und langwierige Kontrollen – irgendetwas Gutes muss der EU-Beitritt ja bringen, wenn schon die alten Gemüsesorten durch EU-Saatgut verschwinden.

lecker Essen in Rumänien

Apropos Gemüsesorten – auch in diesem Jahr gab es wieder viel und viel zu lecker zu essen. Ich war zwischendurch wirklich froh, dass Stoffhosen dehnbarer sind als Jeans. Für Jeans wäre es eh viel zu warm gewesen. Von den wahren Ausmaßen der Hitze hab ich aber erst jetzt zu Hause gelesen…

In Rumänien sind gemäß Behörden mittlerweile mindestens 33 Menschen an den Folgen der Hitzewelle bei Rekord-Temperaturen von 44 Grad gestorben.

Ganz so schlimm warm was es in Cluj wohl nicht, aber bei 35 bis 38° war man auch bemüht, jedes Fleckchen Schatten zu suchen und zu nutzen.

rumaenien 2007

An einem Tag haben wir einen Ausflug in den Süden gemacht und uns zuerst Sibiu („Herrmannstadt“) angesehen. Sibiu ist aus zwei Gründen auch in Deutschland durch die Medien gegangen. Einmal wegen des deutschen Bürgermeisters und dann, weil die Stadt 2007 zur Kulturhauptstadt Europas gewählt wurde. Auffallend waren die Touristenmassen (immer noch nicht so viele wie in anderen europäischen Städten, aber für Rumänien ungewöhnlich viel), die sich durch den recht nett herausgeputzten Ortskern geschoben haben.

rumaenien 2007

Geht man hingegen ein bisschen abseits durch die Seitenstraßen, kommen einem die alten Häuser schon wieder typisch rumänisch vor – irgendwie sind mir die unrenovierten Häuser doch sympathischer, wobei ich nicht im Winter darin wohnen möchte.

rumaenien 2007

Anschließend ging es zu einem nicht weit entfernten Dorfmuseum, in dem alte, vor dem Verfall gerettete Bauernhäuser mit Strohdächern und Lehmböden wieder aufgebaut wurden. Dort fand sich auch eine schöne Bank zum Picknick.

rumaenien 2007

Letztes Ziel am Ausflugstag war Sighişoara („Schässburg“), eine burgähnlich befestigte mittelalterliche Stadt, die von deutschen Einwanderern gegründet wurde und inzwischen zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

rumaenien 2007

Neben diesem Tagesausflug war der Urlaub in Rumänien vor allem sehr lecker, sehr erholsam und sehr schön. Ich freu mich schon auf nächstes Jahr. Und da Caro schneller gebloggt hat als ich, kann ich hier noch auf ihren Beitrag verweisen, wo es auch noch mehr Fotos gibt.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Familie, Foto, interessant, privat, Urlaub | 4 Kommentare

Katzennudeln

KatzennudelnDiese Nudeln gab es schon vor längerer Zeit zu essen, aber da ich sie mit den Worten „kann sein, dass sie nicht schmecken – sie sahen halt nett aus“ geschenkt bekommen habe, muss ich jetzt doch noch sagen: sie sahen nicht nur nett aus, sondern waren auch wirklich lecker.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, privat | Kommentieren

Hähnchenkeulen

Am vergangenen Schlemmerwochenende gab es die leckersten Hähnchenkeulen, die wir je gegessen haben. Auf einem Bett aus Kartoffeln, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln, Rosmarin, Thymian, Salbei, Currykraut, Zitronenzesten und Lavendel wurden die Keulen vom glücklichen Huhn, unter deren Haut Zitronen und Rosmarin geschoben wurde, 40 Minuten lang bei über 200° gegrillt.

Haehnchen

Mit Honig-Öl-Paprika-Salz-Pfeffer bepinselt und mit Sesam bestreut wurden die Keulchen super zart und lecker. Viel zu lecker :)

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, privat, Rezept | Kommentieren

Fluffi Simpson

Fluffi SimpsonCaro hat mir eben einen tollen Tipp gegeben. Auf der Seite des Simpsons Movie (juchu, reingehen!), kann man sich selbst als Simpsons-Charakter zusammenklicken – create your Simpsons Avatar. Die Auswahl an Kleidung ist im Gegensatz zu passenden Augen, Nasen und Haaren leider nicht so üppig, aber ausreichend.

Und was für ein Zufall, beim shopblogger hab ich heute zahlreiche Fotos eines echten Kwik-E-Marts gesehen mit allem, was das Simpsons-Herz begehrt.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Blog, interessant, Link | 3 Kommentare

Recipebook™ – die Weiterentwicklung

Heute habe ich bei Marnems Sicht der Dinge doch tatsächlich einen Nachbau unseres Recipebook™ entdeckt, das bei uns schon bald neun Monate lang seinen Dienst in der Küche verrichtet.

Zugegeben, dank weit neuerer Hardware ist Marnem mit seinem Recipebook-Nachbau wirklich ein Meisterstück gelungen. Aber ob das bisschen mehr Speicher und die Internetverbindung gleich einen Versionsprung auf 5.9 rechtfertigen? 5,9 Kilo hin oder her…

Recipebook - Rezepte in der Kueche anschauen

Im Übrigen muss noch bezweifelt werden, ob die reine technische Weiterentwicklung den Patentschutz des Recipebook™ aufhebt. Ich bezweifle das ja stark, aber da immerhin artig auf die Ideenquelle verwiesen wurde, werde ich von der Einforderung der anfallenden Lizenzgebühren absehen ;)

Woran man den Nachbau vom original Recipebook™ unterscheiden kann? Ganz einfach, die Wandhalterung ist beim Original schlichter, das Recipebook™ wird lediglich aufgesteckt und nicht mit Haken und Ösen befestigt. Also Augen auf, beim Recipebook™-Kauf/Nachbau!

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Blog, Foto, intern, Link, praktisch, Technik, wohnen | 6 Kommentare