Neuer Nachbar

SpinnennachbarUnsere neue Nachbarin wohnt auf dem Balkon und fängt all die vielen Tierchen, die sich sonst auf unsere Küchenkräuter setzen. Am besten beobachten kann man sie in der Abendsonne, so wie auf dem Foto.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Foto, München, privat, wohnen | Kommentieren

Fundstücke

Schöne alte Sachen…

Brot und ButterdoseEin Zwiebelschneider… sehr praktisch ;)Original Thermos - original verpackt.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Foto, interessant, privat | 2 Kommentare

Fangarme

FangarmeUnser indischer Kürbis (näheres ist unbekannt) entwickelt bohnenähnliche „Spiralfangarme“. Ich finde diese federnden Halterungen immer wieder faszinierend… vor allem, wie alles greifbare in der näheren Umgebung umwickelt und festgehalten wird. Das hätte man nicht besser erfinden können.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Foto, interessant, privat | Kommentieren

Wochenendausflug zum Königssee

Diesen Samstag haben wir wieder ein weiteres Fleckchen auf unserer weißen Bayernkarte farbig ausgemalt. Drei Stunden lang dauerte die Zugfahrt ins Berchtesgadener Land, bis wir endlich unser Ziel erreicht haben: den Königssee.

Mit dem Boot auf dem KönigsseeWahnsinnig klares Wasser.Muh!

Mit unzähligen anderen Touristen und Ausflüglern (schönes Wetter und Feiertag) ging es in einem der alten Elektroboote über den See nach St. Bartholomä und Salet. Natürlich auch mit einer trompetenden Demonstration des tollen Echos auf halben Weg nach St. Bartholomä.

St. BartholomäLecker RäucherfischbrötchenBemooster Baum vor klarem Wasser

In Salet sind wir das Stückchen bis zum Obersee bzw. fast bis zum Wasserfall gegangen, bevor es dann am Nachmittag wieder zurück über den See und mit dem Zug nach München ging.

Natur pur: Daumen als LandeplatzDer OberseeSonnen- bzw. Tarnflecken

Sehr schön war’s – sehr zu empfehlen. Das frühe Aufstehen lohnt sich auf jeden Fall!
Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Foto, München, privat, Tipp | Kommentieren

Rundreise durch Rumänien

Rundfahrt……durch……Rumänien!

Es war wieder höchste Zeit für den jährlichen Rumänien-Urlaub. Diesmal waren wir jedoch statt nur einer gleich zwei Wochen dort – so hat sich die lange Anreise doppelt gelohnt.

Castelul Bethlen bei LazareaBitte lächeln.Der Hof von Castelul Bethlen vom Schlossgebäude aus

Außerdem konnten wir uns dadurch in der ersten Woche fünf Tage Zeit nehmen für eine ausgiebige Rundreise durch den Norden des Landes.

Gruppenbild vorm KlosterKloster VoroneţKloster Voroneţ von der anderen Seite

Ein erstes Highlight der Fahrt war das Kloster Voroneţ, dessen kleine Kirche nicht zu Unrecht die Sixtinische Kapelle des Ostens genannt wird – mit dem Unterschied, dass hier nicht nur die inneren sondern auch die Außenwände bunt bemalt sind.

Der fröhliche Friedhof - Cimitirul VeselObstpflücker von Beruf.Details näher inspizieren.

Auch sehr schön war der Cimitirul Vesel (fröhlicher Friedhof) in Săpânţa, auf dem geschnitzte und bunt bemalte Kreuze mit Bildern und Gedichten aus dem Leben der Verstorbenen erzählen.

Baum fährt gegen Mast, Mast erschlägt MädchenKreuze im Profil.Rauchen und trinken - das kann ja nichts werden…

Entweder geht es um den Beruf und die Familie oder um die Todesumstände, die, so möchte man meinen, für ein so kleines Dorf teilweise sehr abstrus sind (das geht von ‚gemeuchelt und Kopf unauffindbar‘ über ‚von Dieben erschlagen‘ bis hin zu ‚vom Strommast erschlagen‘).

KükenErledigt von der HitzeSchnabel auf!

Durch die Rundreise haben wir nicht nur mehr vom Land gesehen sondern waren auch „mehr auf dem Land“. Dementsprechend gab’s mehr Tierchen zu sehen als sonst in der Stadt.

Bärenhöhle (Peştera Urşilor) bei BeiuşDas war mal ein Bär.Weiß jemand, was das für ein Höhlenbewohner ist?

Nicht ganz so lebendig waren die Bären in der Bärenhöhle (Peştera Urşilor, nur auf wikipedia.ro) bei Beiuş. Abgesehen von den gefundenen Knochen war das eine beeindruckend riesige Tropfsteinhöhle.

Viele Zwiebeln.Leiter und Stangen.Blick und Foto in den Brunnen

Zurück in Cluj sind wir die zweite Woche unseres Urlaubs dann ruhig angegangen (natürlich wieder verwöhnt mit leckerem Essen).

Auf der Wiese.Lecker Auberginen.Und hepp!

Alles in allem war’s wieder mal ein sehr schöner und erholsamer Urlaub – und obwohl es schon eine Woche länger als sonst war, hätte es noch länger sein können.

Mamaliga zum Abendessen.Holz für den Winter.Viele Omis im Dorf.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Familie, Foto, privat, Urlaub | Kommentieren