Wildpark Poing

Wenn man Besuch mit Kindern bekommt, liegt nichts näher, als die umliegenden kindertauglichen Ausflugsziele etwas anzutesten. Daher waren wir letzte Woche im Wildpark Poing, der auf seinem riesigen Gelände nicht nur viel Auslauf für die Tiere, sondern auch attraktive Spielplätze für groß und klein bietet (diese Bagger werde ich irgendwann noch mal ausprobieren).

Der Luchs geht um...

Beim nächsten Mal habe ich auf jeden Fall auch die gute Kamera mit dabei, denn so nah war ich wirklich noch nie an schlafenden Wölfen, fressenden Bären und auf Futter wartenden Luchsen. Beim Bild der Luchse oben saßen die drei direkt am Zaun, so dass ich sogar zwischen den Maschen hindurch fotografieren konnte. Auch sehr nett gemacht war die Greifvogelschau – ähnlich wie damals in Schottland, allerdings deutlich schneller zu erreichen.

Beim Füttern der Tiere aus der Hand war unser Besuchskind zu Beginn von den ungestümen und aufdringlichen Rehen etwas eingeschüchtert, aber das kann ich gut nachvollziehen, denn auch von mir gibt es Kinderfotos, bei denen ich die Hände gar nicht tief genug in den Taschen vergraben konnte. Mit der langsamen Annäherung über das Füttern der Ziegen hat es dann aber auch bei den Rehen geklappt.

Attacke der Killer-Rehe

Schön war’s!
Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Foto, Freunde, München, privat, Tipp | Kommentieren