Linux vs. Windows

Ojeh, wenn ich mit diesem Titel mal keinen Flame War in den Kommentaren auslöse ;) Aber es ist Zeit für ein kleines Fazit zu meinem LinuxExperiment. Nun, dank Daniels Hilfe läuft zumindest alles, was ich für’s tägliche Leben brauche. Das ist schon mal erfreulich, wenn da nicht… ja, wenn da nicht mein Drucker wäre, der einfach nicht erkannt werden will (obwohl es Linuxtreiber für ihn gibt, darauf hatte ich beim Kauf vor ein paar Monaten extra geachtet). Ziemlich schlecht, denn eigentlich wollte ich gestern was ausdrucken. Der Hardwaresupport ist wirklich der größte Haken an der ganzen Geschichte. Ja ich weiß, die bösen Hersteller sind dran schuld, weil sie keine Treiber liefern. Aber auch wenn sie es dann tun geht es irgendwie immer nicht.

Da sich die Sachen nicht von selbst ausdrucken, hab ich heute Abend schnell parallel zum neuen Linux das alte Windows installiert. Irgendwie ist es ziemlich ernüchternd, denn Windows hatte ich inkl. aller Treiber und Programme die ich im entferntesten brauchen könnte innerhalb von 50 Minuten eingerichtet. Aber wie gesagt, diesmal gibt’s kein zurück mehr. Das hab ich mir fest vorgenommen, auch wenn noch Wochen ins Land gehen werden, bis wirklich alles so funktioniert, wie es soll.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Computer, intern, privat, Software

Nach oben