Zum Schatten in Ulm – Schnitzel essen

Nach der lustigen Fahrt mit dem Bierbähnle gestern sind wir noch zum Schatten in den Ortsteil Söflingen gegangen. Da waren wir ja schon mal vor einiger Zeit (das war mein dritter Blogeintrag) essen und es hat sich nichts geändert: es gibt dort immer noch die größten Schnitzel weit und breit.

Zum Schatten in Ulm

Um das auch zu belegen das Bild oben. Links das große Schnitzel von Andreas, nur mit Pommes (er hat zum Größenvergleich ein 1-Cent-Stück auf die Zitrone gelegt), in der Mitte ein kleines Schnitzel (ja, klein) mit Salat und Pommes und rechts mein großes Schnitzel mit gleicher Beilage. Spätzle statt Pommes gibt’s natürlich auch. Hmm…

Wir hatten nicht reserviert (das sollte man eigentlich immer machen – die Nummer steht im Telefonbuch), daher saßen wir bei leichtem Regen draußen. Immerhin hatten wir zwei Schirme für acht Personen, aber es hat dann auch schnell aufgehört zu regnen.

Zum Schatten in Ulm

Zugegeben, gegen Ende muss man schon ein wenig kämpfen. Der arme Andreas, der mittags noch nichts von unserm Ausflug wusste und deshalb normal zu Mittag gegessen hat, schien entwas überfordert zu sein. Aber netterweise ist es kein Problem, sich seine Reste einpacken zu lassen.

Viele Grüße
Fluffi :)

Geschrieben in Essen, Foto, Freunde, privat, Ulm

Nach oben